entfernen Eking Ransomware (+ Entschlüsselte Dateien entschlüsseln)

Wissen, wie man Daten aus Eking Ransomware wiederherstellt

Eking Ransomware ist ein bösartiger Dateiverschlüsselungsvirus, der am 17. Mai 2020 erstmals an der Oberfläche entdeckt wurde. Es gehört zur Phobos-Ramsomware-Familie, dass die Hauptfunktion darin besteht, gespeicherte Dateien des Ziel-PCs zu verschlüsseln, und verlangt ein hohes Lösegeld für die Entschlüsselung. Es wurde vom Team von Cyber-Hackern entdeckt und verbreitet, mit dem einzigen Motiv, durch unschuldige Betrüger illegales Geld zu verdienen. Es gelangt ohne Wissen des Benutzers in das Zielsystem. Nach der Installation wird die gesamte Festplatte gründlich gescannt, um alle persönlichen und Systemdateien einschließlich Word, Dokumente, Zip und Archer usw. zu verschlüsseln. Es macht den Zugriff auf die Systemdateien vollständig unmöglich, indem die ID des Opfers, die E-Mail-Adresse [email protected], hinzugefügt und die Erweiterung “.eking” an die Dateinamen angehängt wird. Es zeigt eine Lösegeldnotiz in einem Popup-Fenster (info. Hta) an und erstellt eine weitere in einer Textdatei („info.txt“), in der Benutzer angewiesen werden, verschlüsselte Dateien zu entschlüsseln.

Sowohl die Lösegeldnachricht (“info.hta”) als auch (info.txt) besagen, dass alle Dateien mit dem starken Verschlüsselungsalgorithmus verschlüsselt sind, sodass der Zugriff auf eine einzelne Datei nicht möglich ist. Die einzige Möglichkeit, Dateien wiederherzustellen, besteht darin, ein einzigartiges Entschlüsselungstool vom Cyberkriminellen zu erwerben. Um zu wissen, wie Dateien und weitere Anweisungen entschlüsselt werden, müssen sich die Opfer an den Entwickler wenden, indem sie eine E-Mail an [email protected] oder [email protected] senden und auf weitere Anweisungen warten. Wenn die Opfer nicht innerhalb von 24 Stunden eine Antwort erhalten, können sie über die Links auf der Tor-Website dringend Kontakt zu Cyberkriminellen aufnehmen. Der Preis des Entschlüsselungstools ist nicht angegeben, sondern hängt nur davon ab, wie schnell das Opfer Kontakt mit dem Entwickler aufnimmt. Lösegeld sollte innerhalb von 48 Stunden nach Kontaktaufnahme in Form von Bitmünzen ausgezahlt werden. Sie boten auch die kostenlose Entschlüsselung von bis zu 5 Dateien an, die vor der Zahlung des Lösegelds gesendet werden können. Die sendenden Dateien enthalten keine wertvollen Daten und überschreiten nicht 1 MB. Am Ende des Lösegeldscheins warnten sie, wenn das Opfer versucht, Daten aus der Wiederherstellungssoftware eines Drittanbieters wiederherzustellen, werden seine Daten dauerhaft gelöscht.

Text im Eking Ransomware-Popup-Fenster (“info.hta”)

Alle Ihre Dateien wurden verschlüsselt!

Ihr PC wurde von einer Ransomware infiziert. Wenn Sie sie wiederherstellen möchten, wenden Sie sich an die folgende Adresse.

E-Mail-Kontakt – [email protected] / [email protected]

Wenn innerhalb von 24 Stunden keine Antwort erfolgt. Versuchen Sie uns über Sonar zu kontaktieren.

– Laden Sie den TOR-Browser herunter

hxxps: //www.torproject.org/download/

– Kopieren Sie bei Verwendung Ihres TOR-Browsers die folgende URL und fügen Sie sie ein:

hxxp: //kcxb2moqaw76xrhv.onion/

– Registrieren Sie ein Konto und senden Sie uns eine Nachricht in unserer ID: decphob

– Wenn der TOR-Link nicht funktioniert, gehen Sie zu hxxps: //onion.live

Schreiben Sie diese ID in den Titel Ihrer Nachricht –

Kostenlose Entschlüsselung als Garantie

Vor dem Bezahlen können Sie uns bis zu 5 Dateien zur kostenlosen Entschlüsselung senden. Die Gesamtgröße der Dateien muss weniger als 4 MB (nicht archiviert) betragen, und Dateien sollten keine wertvollen Informationen enthalten. (Datenbanken, Backups, große Excel-Tabellen usw.)

Wo kann man Bitcoins kaufen?

Der einfachste Weg, Bitcoins zu kaufen, ist die LocalBitcoins-Site. Sie müssen sich registrieren, auf “Bitcoins kaufen” klicken und den Verkäufer nach Zahlungsmethode und Preis auswählen.

hxxps: //localbitcoins.com/buy_bitcoins

Hier finden Sie auch andere Orte, an denen Sie Bitcoins und Anfängerführer kaufen können:

hxxp: //www.coindesk.com/information/how-can-i-buy-bitcoins/

Beachtung!

NIEMALS EINGESCHRIEBENE DATEIEN UMbenennen, da dies zu dauerhaften Schäden an Ihren Dateien führen kann

Versuchen Sie nicht, Ihre Daten mit Software von Drittanbietern zu entschlüsseln, da dies zu dauerhaftem Datenverlust führen kann.

Die Entschlüsselung Ihrer Dateien mit Hilfe von Dritten kann zu einem erhöhten Preis führen (sie erhöhen ihre Gebühr zu unserer) oder Sie können Opfer eines Betrugs werden.

Wie hat Eking Ransomware Ihr System infiziert?

Eking Ransomware infiziert Ihr System hauptsächlich über eine Spam-E-Mail-Kampagne, das Herunterladen von Freeware-Programmen, gefälschte Software-Updates und Trojaner. Cyber-Täter senden häufig Spam-E-Mail-Kampagnen, die schädliche Anhänge oder Website-Links enthalten, mit denen schädliche Dateien heruntergeladen werden sollen. Wenn der Empfänger eine solche E-Mail öffnet, werden schädliche Dateien ausgeführt, die Malware installieren. Die schädliche Datei kann in verschiedenen Formaten vorliegen, z. B. MS Office, PDF-Dokumente, Zip, Archer, Java-Skript usw.

Es kann sich auch ausbreiten, während Benutzer nachlässig Systemsoftware von der Downloader-Site eines Drittanbieters herunterladen oder installieren. Aktualisieren der Systemsoftware vom gefälschten Aktivierungstool. Trojaner ist ein Schadprogramm, das eine Ketteninfektion oder die Installation von Schadinfektionen verursacht.

So verhindern Sie die Installation von Eking Ransomware:

Versuchen Sie nicht, E-Mail-Anhänge oder Links zu öffnen, insbesondere wenn die Nachricht von einer unbekannten und verdächtigen Adresse empfangen wird. Wenn eine Datei verdächtig erscheint, öffnen Sie sie bitte nicht ohne Scannen. Es ist wichtig, die Grammatik- und Rechtschreibfehler des E-Mail-Textinhalts zu überprüfen. Die Software darf nur von einem offiziellen und vertrauenswürdigen Download heruntergeladen oder installiert werden d Kanäle. Die Software muss über das offizielle Aktivierungstool aktualisiert werden. Scannen Sie Ihren PC mit dem automatischen Entfernungsprogramm. Wir empfehlen dringend, ein seriöses Antimalware-Tool zu verwenden, um Eking Ransomware automatisch vom System zu entfernen.

Sollte das Opfer an Cyberkriminelle zahlen?

Das Bezahlen von Geld an den Hacker ist riskant, da es keinen Beweis dafür gibt, dass er den Entschlüsselungsschlüssel unmittelbar nach Erhalt des Lösegelds sendet. Sie verlangen Lösegeld in Form von Bitmünzen oder anderen Kryptowährungen, sodass es keine Möglichkeit gibt, Personen aufzuspüren, die Lösegeld erhalten haben, und Sie keinen Anspruch geltend machen können, wenn Betrug vorliegt. Das einzige Motiv des Cyberkriminellen dahinter, Geld durch Phishing unschuldiger Benutzer zu erpressen. In den meisten Fällen wurden Opfer, die Lösegeld zahlen, betrogen. Die meisten Opfer berichteten, dass Cyberkriminelle die gesamte Kommunikation, die gerade als Lösegeld erhalten wurde, schließen.

 Was soll das Opfer nach der Verschlüsselung tun?

Das Opfer sollte niemals vertrauen und nicht glauben, Lösegeld zu zahlen. Sobald Sie bezahlen, verlangen sie mehr. Sie können sowohl ihre Dateien als auch ihr Geld verlieren. Die einzige Möglichkeit, Daten kostenlos wiederherzustellen, besteht darin, Eking Ransomware zuerst und vollständig aus dem System zu entfernen. Danach können Sie Ihre Dateien durch Sicherung wiederherstellen. Wenn Sie kein Backup haben, können Sie die Datenwiederherstellungssoftware für Ihre Dateien ausprobieren. Dies ist eine sehr gute Option, da die Datenwiederherstellungssoftware die Festplatte gründlich durchsucht, um Ihre Dateien wiederherzustellen.

Recommended Ransomware Removal & File Restoration Guide

Eking Ransomware is extremely robust in its nature to encrypt your files, and unless the threat is removed completely, file recovery is technically not possible. To do complete removal of Eking Ransomware out of your computer. Downlaod Spyhunter Anti-Spyware Tool Now.

After the infection is completely removed out of your compromised system, you may further process the encrypted file recovery either with your own lately created backup file. Or choose a trusted data recovery program to restore your data. Download a suggested recovery tool.

How to turn your encrypted files working once again?

Well, through the above explanations mentioned, you might have learned actually what happened to your files after encryption. Since the malware that has affected your files is now removed with suggested scanner, you would still require to turn your files working. And we are now going to discuss how to accomplish this task. Based on expert’s researches and their findings, there’s a number of possible methods or ways which a user can get through to restore their encrypted files to work. Even many of victimized users have tried these methods with their own infected computer and success rate is almost 95 percent. So, you can hope to have your files back, and in order to accomplish complete restore of your infected data, we suggest you check out some suggested methods here:

Methods 1: Restore encrypted files using a powerful data recovery software

Before you start to read the steps, you should know this method is appropriate to those users who have found no solutions to decrypt their files affected by ransomware. But still they are able to utilize their system and can install a software. According to experts, this method has very low difficulty level as it utilizes a program to do so.

Although this method is called to be the safest way to recover encrypted files, it still have some limitations. Technically, the encrypted data recovery solution looks through your system and its partitions to recover original files which are actually deleted by virus to replace with the encrypted one. In many cases, the user tend to copy the encrypted files on some external drive and re-install Windows OS that actually declines the chances of data recovery through this method. So, after you have managed to clean your system against malware effects, leave the files as they are and get through the steps to restore your files using one of the top most data recovery app called Stellar Phoenix Data Recovery Software.

Step 1: At first, download the app on your system by clicking the download button below.

Step 2: Click on the downloaded file through your browser to execute its installer.

Step 3: In the license agreement page, click to accept the terms and click Next button. Further, follow on-screen instructions to complete the installation, and click on Finish button finally.

Step 4: After the installation is done, the program will run automatically. At the first interface, select the file types now that you intend to recovery followed by clicking Next.

Step 5: Select the drives over which you need the software to run over and perform the recovery of encrypted files. Done? Click on Scan button.

Step 6: The software will now scan all selected drive to complete the restore process, however it may take some time depending upon volume of drives and number of files or directories were there previously. After the scanning process ends, you will be shown with a file explorer with preview of your data which you want to recover. Just select those which you need to be restored.

Step 7: Browse a location where you want the restored data to be saved.

Method 2: Encrypted file recovery with a lately created Windows backup

This method is technically for those who have a lately created Windows backup saved somewhere and is not affected by the ransomware. Using inbuilt system recovery services, the backup can restore the files which are included under the backup. This method is considered easier as well and leaves no software, thus considered as a very popular method to fight against emergencies caused by infectious malware. Here are the steps to follow:

Step 1: Hit Win + R key combination and to execute Run command line.

Step 2: In the Run text field, type ‘ms-settings:windowsupdate’ and hit the OK button.

Step 3: You will be shown Windows update settings, but you have actually to click Backup option as shown in picture, and located in left pane.

Step 4: Click on ‘More Options’ to open Backup Options panel.

Step 5: As shown in the image below, select or click on “Restore files from a current backup.”

Step 6: In the next shown window, locate the backup where you have saved it, and click on restore button below as marked in the image.

Methods 3: Using Shadow Explorer Application

This file recovery solution is recommended to those who have their backup but is currently not working, still the files under backup are not yet deleted. In this case, Shadow Explorer is an application that can help you restoring your files from those backup files which are active, but still disabled by ransomware somehow. Under this circumstance, inbuilt Windows Backup and Recovery option will not work for you, rather the software will do the magic easily. To accomplish file recovery in this case, get through the steps here mentioned:

Step 1: Click the button below to download Shadow Explorer on your computer.

Step 2: Browser the location where you have downloaded the file. Double click and extract the zip file.

Step 3: Click to open ShadowExplorerPortable directory and double click on the file as shown in the image below.

Step 4: A drop down menu will appear on screen, so just select a desired Date and time according to your requirements on the top left of Shadow Explorer app, and choose the files in given interface that you want to restore using the software. Once the selection is done, Click on the button Export..

Methods 4: Using other decryptors

Well, this method might sounds a bit weird as every ransomware identity basically uses different enciphers and methods to encrypt files on targeted computers. But when the a ransomware which has actually infected your machine comes from a ransomware family for which a decryptor is officially working and available as well, then this might work for you. Technically, this method is just based on luck and analysis, still many users have reported this worked for them. So, if you have seen a ransomware has infected your computer, the very first thing you should do is to identity what kind of virus has actually affected your machine. In most of the cases, ransomware attacks are irreversible, still those infections basically comes from a parent ransomware which might be cracked earlier. For an instance, Scarab ransomware or Hiddentear ransomware are some families which can be decrypted. To check your luck if the present ransomware that has affected your machine is decryptable or not. To do so, follow the guidelines below:

Step 1: Check the Ransomware Database Here and check if decryptor is available for the malware

Step 2: In case you find no results, you can check an open source project called NoMoreRansom to find the ransomware details and decryptor, which has affected your machine. If found, download the decryptor on your computer’s local drive. This page is being regularly updated by its officials once a ransomware is discovered in world.

Step 3: Before you proceed with the downlaoded decryptor, make sure you have backup all your important files.

Step 4: Execute the decryptor to scan and restore your files easily.

Recommended Ransomware Removal & File Restoration Guide

Eking Ransomware is extremely robust in its nature to encrypt your files, and unless the threat is removed completely, file recovery is technically not possible. To do complete removal of Eking Ransomware out of your computer. Downlaod Spyhunter Anti-Spyware Tool Now.

After the infection is completely removed out of your compromised system, you may further process the encrypted file recovery either with your own lately created backup file. Or choose a trusted data recovery program to restore your data. Download a suggested recovery tool.

Leave a reply